Leb dein Leben – Kind loslassen die Zweite

Dieser Beitrag ist meiner Tochter, Susie Stessl gewidmet und allen Eltern, deren Kinder einen neuen Abschnitt im Leben antreten.

In meinem Artikel „Dein Kind verlässt das Heim“ vom November 2014 habe ich dir erzählt, dass mein Sohn Lukas in die weite Welt hinausgeht. Er ist seitdem unterwegs und sehr glücklich. Wenn es dich interessiert, kannst du ihn gerne auf seiner Facebookseite folgen.

Aber nun zur Susie!

Sie hat soeben ihre Matura mit Erfolg abgeschlossen und wir sind sehr glücklich darüber. Die Wochen vor dieser Prüfung waren geprägt von Nervosität, Stress, Emotionen von Himmelhochjauchzend bis sehr betrübt und es war eine Zeit der Geduldsprobe für mich und sie.

  • Wie kann ich mein Kind unterstützen?
  • Wie reagieren, wenn sie gerade sehr gereizt ist?
  • Wie Ratschläge anbringen, die sie in diesem Moment gar nicht hören will?
  • Wie dieses richtige Maß finden, um Ruhe zu behalten?

Ich glaube viele Eltern wissen, wie schwer es manchmal ist den Nachwuchs einfach tun zu lassen und das Wissen, das man über die Jahre erworben hat, einfach nicht aufzudrängen.

Sie müssen ihre eigenen Erfahrungen machen und sie dürfen ihre eigenen Fehler begehen. Für Mamas ist das oft schwer. Wir wollen ihnen am liebsten alles aus dem Weg räumen und am liebsten auch noch unser Wissen in ihr Gehirn transferieren.

Was mir hilft nicht zu aufdringlich zu sein? Ich denke immer daran wie ich bin, wenn mir meine Mama sagen möchte, was ich tun soll 😉 Da ich ja immer schon so selbstständig war, empfinde ich das als Eingriff in mein Leben und das kommt nicht so gut an.

Meine Tochter ist ebenfalls so eine selbsständige Persönlichkeit und braucht keine Anweisungen, sondern eher unterstützende Fragestellungen.

  • Wie wäre es wenn …
  • Glaubst du, könntest du …
  • Möchtest du vielleicht ….

Ja manchmal bedarf das einfach viel Ruhe, viel Geduld und ein „Sich selbst nicht wichtig nehmen!“

Auf alle Fälle hat sie es geschafft und ich gratuliere ihr hiermit recht herzlich!

„Liebe Susie, ich bin sehr stolz auf dich und wünsche dir für deine Zukunft alles Liebe und Gute! Ich könnte mir keine bessere Tochter wünschen. Du schaffst es Sonnenschein und Gewitter gleichzeitig zu sein und das macht dich so einzigartig!“

Wie geht es weiter?

Am Montag (15.06.2015) werden wir beide ins Flugzeug steigen und nach Miami fliegen. Dort werden wir Lukas treffen, den wir inzwischen seit 7 Monaten nicht mehr gesehen haben.

Drei Wochen werden wir in Florida unterwegs sein. Danach muss ich leider wieder nachhause fahren und es heißt: Loslassen, die Zweite!

Susie wird nämlich nicht mit nachhause fliegen, sondern mit Lukas bis September 2015 durch Amerika reisen!

Mich fragen viele Leute, ob ich nicht vor Sorgen umkomme.

Meine Antwort: „Nein, ich freue mich einfach, dass meine Kinder diese Gelegenheiten beim Schopf packen und ihr Leben leben“

Ich denke wir Eltern sollten unsere Kinder loslassen, sie nicht einsperren und nie vergessen, dass sie uns nicht gehören! Kinder sind ein großes Geschenk und wir sollten jeden Tag dankbar sein, dass wir sie haben. Sie sind aber nicht unser Besitz!

Leb dein Leben!

Auch wir sollten immer wieder unser Leben anschauen und uns bewusst machen, welche Geschenke das Leben für uns hat. Wir wissen nicht wie lange wir haben, wir wissen nicht was alles so kommen wird.

Deshalb: Lebe dein Leben bewusst, begeistert, leidenschaftlich!

Widmung

Ich möchte heute bewusst nicht mehr schreiben, ich verlinke einfach zu einem Lied der Seer – das passt im Moment so richtig gut!

Susie: „Leb dein Leben!“

Hier der Link, sollte das Abspielen nicht funktionieren.

Breite deine Flügel aus

Cornelia

PS: Du wirst wahrscheinlich erst wieder nach meiner Amerikareise von mir lesen. Bis dahin: „Leb dein Leben!“

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne 🙂

Möchtest du immer am Laufenden bleiben?

Trage deine E-Mail-Adresse JETZT ein. Du kannst dich jederzeit wieder austragen! Deine Daten sind bei mir sicher!

 

Ich schenke dir ein E-Book aus meinen ersten Blogbeiträgen und eine Leseprobe meines ersten Buches: „Du machst Karriere – du Rabenmutter? Ohne schlechtes Gewissen, deinen Erfolg genießen“

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Ein wunderbarer Beitrag! Ich wünsche dir, liebe Susi, alles Gute zur bestandenen Matura und mach das Beste aus deinem Leben. Euch dreien wünsche ich viel Spaß in Florida und natürlich Lukas und Susi viele neue Erfahrungen und Eindrücke währende ihres weiteren Aufenthaltes in Amerika!!
    Bussi, Monika

    1. Danke Monika, den Spaß werden wir haben 🙂

      Vielen Dank auch von Susie – sie freut sich sehr, dass sie alles hinter sich hat und nun bald wieder Lukas sehen kann.

      Alles Liebe
      Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.