Der Arzt sagte, sie wäre gesund, aber…

…. sie fühlte sich nicht so und wusste nicht warum.

Eine Freundin fühlte sich nicht wohl, irgendwie gestresst und unzufrieden. Sie wusste nicht, was ihr fehlte, sie spürte nur, dass sie nicht mehr die Energie hatte, wie früher.

Im Grunde ging es ihr nämlich gut, sie hatte alles was sie dachte zu brauchen, ihre Kinder waren gesund, ihr Partner äußerst liebevoll und ihre unmittelbare Umgebung ebenfalls sehr zufriedenstellend. Trotzdem war da eine Leere und sie hatte schon Angst an depressiver Stimmung zu leiden.

Sie ließ sich untersuchen, laut Arzt war sie vollkommen gesund.

Da für sie diese Diagnose trotzdem nicht ganz zufriedenstellend war, setzten wir uns zusammen und „erarbeiteten“ ihre Definition von Gesundheit. So konnte sie erkennen, dass Gesundheit für sie nicht nur die Abwesenheit von Krankheit war, sondern das einige andere, sehr wichtige, Aspekte für sie vorrangig sind, um sich gesund zu fühlen.

Was ist Gesundheit überhaupt?

In diesem Artikel möchte ich mit dir kurz über die Gesundheit sprechen. Es gibt die verschiedensten Definitionen, was Gesundheit ist, aber im Grunde ist Gesundheit für jeden individuell!

Ich möchte dir heute Gedankenanstöße geben und auch ein Beispiel zeigen, wie du herausfinden kannst, was Gesundheit wirklich für dich ist!

Gesundheit ist der Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Kranheit und Gebrechen.

WHO (1946)

Wenn man sich so umhört ist für viele Menschen Gesundheit noch immer die Abwesenheit von Krankheit. „Mir tut nichts weh, also bin ich gesund!“

  • mein soziales Umfeld passt mir nicht, aber Hauptsache ist doch, dass ich gesund bin!
  • das Arbeitsklima geht mir auf die Nerven, aber wenigstens bin ich nicht krank!
  • ich kann mir kaum was leisten, aber besser arm und gesund, als reich und krank!
  • ich bin zwar sehr erschöpft, aber was solls, mir tut nichts weh. usw.

Ist das wirklich so oder reden wir uns da was ein?

  • Wann fühlst du dich so richtig gut drauf, so richtig belebt, glücklich, zufrieden?
  • Wann hattest du das letzte Mal das Gefühl die ganze Welt umarmen zu wollen?
  • Wann spürst du richtige Kraft in dir, Leidenschaft, Energie?
  • Wie fühlt es sich an, wenn du nur so vor Energie strotzt? Wie oft kommt das vor?
  • Was muss für dich da sein, damit du dich so fühlen kannst?

 Gesundheit bezeichnet den Zustand der völligen Anpassung.

Lenz

Heute wird Gesundheit oft als Synonym für die individuelle Anpassungsfähigkeit oder als Fähigkeit beschrieben, für dich selbst eine gute Lebensqualität zu gestalten, zu erarbeiten und zu bewahren.

Was ist für dich Gesundheit?

Gönne dir ein paar Minuten Zeit und nimm ein Blatt Papier zur Hand oder druck dir diesen Artikel aus. Ich stelle dir ein paar Fragen, die du für dich beantworten kannst. Nutze die Magie der Schriftlichkeit! Die Schriftlichkeit strukturiert dein Wissen und vertieft es um ein Vielfaches. Der Vorteil ist auch, dass du es später nachlesen kannst und auch siehst, was sich im Laufe deiner Zeit und Entwicklung verändert hat.

Gesundheit ist für mich:

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

Ich fühle mich gesund, wenn:

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

Um gesund zu bleiben, brauche ich:

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

Meine Gesundheit verbessert sich, wenn:

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

Meine Gesundheit verschlechtert sich, wenn:

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

(Fragen von Joe-Petra Gabauer vom Schlossberginstitut)

Diese Fragen helfen dir deine Gesundheitsdefinition bewusst zu machen. Du könntest z.B. entdecken, dass sich deine Gesundheit nicht nur verschlechtert, wenn du zu viel Süßigkeiten isst, sondern vielleicht auch, wenn du zu sehr eingeschränkt wirst, oder nicht machen kannst, was dir gut tut. Es könnte dir bewusst werden, dass es dir nicht gut tut, wenn du nur für deine Lieben lebst und auf dich vergisst usw.

Hast du Schwierigkeiten damit?

Fällt dir nichts ein? Bist du vielleicht eher der kreative Typ? Dann gibt es noch eine Möglichkeit, die ich sehr gut finde, um dir wirklich bewusst zu werden, was Gesundheit für dich ist!

Nimm einen großen Karton oder ein stärkeres, buntes Papier (mindestens A3). Durchstöbere Illustrierte, Zeitschriften, Bildzeitungen und schneide dir Bilder aus, die dir zusagen, bei denen du ein gutes Gefühl hast – ohne viel nachzudenken.

Erstelle dir eine Collage aus Bildern, Worten, Texten, verwende vielleicht auch Fotos von dir oder zeichne selbst was dazu. Du kannst auch andere Materialien, wie Blüten, Knöpfe verwenden, wie du magst. Betrachte dein fertiges Werk. Lass deine Gedanken fließen, schau was kommt.

Hier ist mein Bild:

Gesund

In der Sonne steht meine zentrale, übergeordnete, wichtigste Vorraussetzung um mich wirklich gesund zu fühlen: Die Freiheit

Du kannst dir auch noch eine Wolke dazugeben und hineinschreiben, was deine Gesundheit verdeckt. Bei mir ist es, wenn mir meine Rückzugsmöglichkeit genommen wird! Verstärken kannst du es noch mit einem Blitz – wann schlägt der Blitz ein? Bei mir, wenn ich Ruhe brauche und meine Lieben das nicht akzeptieren.

Was auch sehr hilfreich ist: Zeig das Bild einer Freundin/einem Freund, sprecht darüber, oder macht es in einer Gruppe.

Bei meiner Collage fragte mich Joe-Petra, warum die erfolgreiche Karrierefrau nicht in der Mitte steht. Mir war das beim Kleben gar nicht bewusst. Durch die Frage kam ich drauf, dass diese Frau noch da ist, jedoch die Karriere nicht mehr im Mittelpunkt steht. Dafür ist mir der Zusammenhalt der Familie sehr wichtig – sozusagen, das Dach über meinem Kopf 🙂

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Impulse geben.

Vielleicht möchtest du mit mir teilen, was Gesundheit für dich ist? Nutze das Kommentarfeld oder schreibe mir.

Wie geht es dir mit den Fragen oder mit der Collage?

Was wurde dir bewusst?

Alles Liebe und bis bald

Cornelia

 

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne 🙂

Möchtest du immer am Laufenden bleiben?

Trage deine E-Mail-Adresse JETZT ein. Du kannst dich jederzeit wieder austragen! Deine Daten sind bei mir sicher!

 

Ich schenke dir ein E-Book aus meinen ersten Blogbeiträgen und eine Leseprobe meines ersten Buches: „Du machst Karriere – du Rabenmutter? Ohne schlechtes Gewissen, deinen Erfolg genießen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.